HTML Component - Base Container

HTML Component - Hide JackRabbit

This site uses cookies. Some are essential while others improve your browsing experience and allow us to advertise. For more info visit the privacy policy page.

Allow inessential cookies for:

Your preferences have been updated.

Chefkoch Urvin Croes schenkt ein Glas Wein am Malmok Strand ein

Aruba Stories - Geschichten und Gesichter vom One Happy Island

Aruba und seine Menschen haben jede Menge spannende Geschichten zu erzählen. Besucher können diese bei besonderen Touren entdecken.

Erik Bisslik, Zeerovers

Located in the sleepy fishing town of Savaneta, Zeerovers is a fisherman’  s wharf-cum-roadhouse promising a heavy dose of local flavor.  Fresh fish is for sale at local prices, along with a kitchen deep-frying fresh catches for those who want to dine on the waterside deck

Erik „Iky“ Bisslik ist auf Aruba bekannt wie ein bunter Hund. Schon vor mehr als 30 Jahren hat er in Savaneta, einem Fischerdorf im Süden der Insel, das Zeerovers eröffnet. Die Bar hat sich schon lange zu einem Lieblingsspot der Locals gemausert. Wer frischen Fisch mag, wird das Zeerovers lieben – den gibt es hier nämlich quasi direkt von der Angel auf den Teller. Dazu etwas Pan Bati, gegrillte Shrimps, schmackhafte Saucen, ein eisgekühltes „Chill“ – und fertig ist das perfekte Mittagessen. Den Panoramablick auf die Wellen der Karibik gibt es gratis dazu.

Was viele Fans des Zeerovers nicht wissen: „Iky“ ist der bisher einzige Mensch dem es gelungen ist, von Venezuela nach Aruba zu schwimmen – eine Strecke von sage und schreibe 25 Kilometern. Diese und viele weitere abenteuerliche Anekdoten teilt er gern mit seinen Gästen, die so bis weit in den Nachmittag hinein im Zeerovers verweilen.

Weitere Informationen zum Zeerovers gibt es hier.

 

Rachel Brathen, Yoga Girl

SUP Yoga auf Aruba - Wassersport auf Aruba

Eine Schwedin auf Aruba: Rachel Brathen alias Yoga Girl hat 2012 Skandinavien gegen die Karibik getauscht und Aruba zu ihrer Wahlheimat gemacht. Gemeinsam mit ihrem Mann Dennis, einem waschechten Arubaner, betreibt sie dort das Yogastudio Island Yoga.

Über 2 Millionen Follower sind dabei, wenn Rachel auf Instagram zeigt, wir ihr Leben und ihre Arbeit auf der One Happy Island aussehen, so manch ein glücklicher Fan durfte sie bereits bei einer Yogastunde persönlich kennen lernen. Mit SUP-Yoga hat Rachel einen wahren Trend geschaffen, der aus Aruba um die Welt zieht. Auf der Insel bietet sie exklusive Stunden auf der Privatinsel Renaissance Island an – in Gesellschaft der sechs Flamingos, die dort leben und fast so berühmt sind, wie Rachel selbst.

Hier gibt es alle Infos zu Yogakursen auf Aruba.

 

Robert Solognier, Street Artist

A beautiful city filled with art, culture, music and amazing people.

Leise, still und heimlich hat sich Aruba in den vergangenen fünf Jahren zum Streetart-Mekka der Karibik gemausert. Den Anfang machte die erste Aruba Art Fair im September 2016 in San Nicolas im Süden der Insel. Künstler aus aller Welt reisten auf die One Happy Island, um die Mauern der „Sunrise City“ mit farbgewaltigen Kunstwerken zu schmücken. Jahr für Jahr sind neue Graffitis hinzugekommen, eine Streetart Tour ist inzwischen fester Programmpunkt eines Urlaubs auf Aruba. Einer der bekanntesten Künstler der Insel ist Robert Solognier, der auch den Spitznamen ICE trägt. Er lässt sich von der Natur der Insel inspirieren, besonders das Meer hat es ihm angetan und er bringt die farbenfrohen Wesen des Ozeans auf die Fassaden von San Nicolas.

Weitere Informationen zu den Murals und den Walking Tours gibt es hier. Die Aruba Art Fair 2020 findet vom 25. bis 27. September statt, alle Informationen dazu hier.

 

Sarah Quita Offringa, Windsurf-Weltmeisterin

Male windsurfing at the beach.

Die Windsurferin Sarah-Quita, oder Cabeibusha, das lockige Juwel, wie die waschechte Arubanerin liebevoll genannt wird, konnte bereits 14 Titel nach Hause auf die One Happy Island holen. Kein Wunder, steht sie doch auf dem Brett, seit sie 9 Jahre alt ist.

Frei nach ihrem Motto „Betrachte das Leben als Abenteuer“ jagt der Lockenkopf auf der Suche nach dem nächsten Adrenalinkick den Wellen hinterher. Ihr liebstes Surfrevier auf Aruba ist übrigens ein echter Geheimtipp: Barcadera, nahe dem internationalen Flughafen, wo flaches Wasser in Küstennähe auf wilde Wellen trifft, die zum Teil von den kreuzenden Yachten und Kreuzfahrtschiffen aufgeworfen werden. Vor allem bei starkem Wind ist Sarah-Quita an diesem Spot zu finden.

Alles Wissenswerte rund um das Thema Surfen auf Aruba gibt es hier.

 

Byron Boekhoudt, Aruba Reef Care Project

Aruba Reef Care Amsterdam Manor MVC Eagle Beach

Der Meeresbiologe Byron wurde ebenfalls auf Aruba geboren. Von klein auf lernte er bei Schnorcheltouren mit seinem Vater die faszinierende Unterwasserwelt vor Arubas Küste kennen und lieben. Zu ihrem Schutz hat er 1994 das Aruba Reef Care Projekt ins Leben gerufen. Einmal im Jahr kommen rund 800 Einheimische und Gäste zusammen, um die beliebten Strände und Schnorchelreviere der Insel von Abfällen zu befreien.

Dank Initiativen wie dieser kann Aruba seinen Ruf als Top-Tauchspot gerecht werden. Besonders sind nicht nur die schillernden Korallenriffe, sondern vor allem die zahlreichen versunkenen Wracks, die vor der Küste der Insel liegen.

2020 findet das Aruba Reef Care am Sonntag, den 4. Oktober 2020 statt. Weitere Informationen dazu hier.

 

Frank Kelly, Forager

Local forager

Frank Kelly, oder Taki, wie er sich nennt, ist ein Wildbeuter, der sich von dem ernährt, was er draußen findet. Zum Glück sorgt Arubas Natur für eine abwechslungseiche Speisekarte und kann sogar mit kulinarischen Highlights wie essbaren Algen oder Frangipani aufwarten. Noch von seiner Großmutter hat Taki gelernt, was man essen kann und was dazu gut schmeckt. Gerne nimmt er Gäste mit auf seine Wanderungen an die unberührtesten Orte der Insel, gibt ihnen spannende Einblick in Arubas Pflanzenwelt und kreiert köstliche Gerichte und Cocktails aus seinen gesammelten Schätzen.  Informationen rund um Taki und seine Touren gibt es hier.

 

 

 


Ähnliche Ergebnisse