HTML Component - Base Container

HTML Component - Hide JackRabbit

This site uses cookies. Some are essential while others improve your browsing experience and allow us to advertise. For more info visit the privacy policy page.

Allow inessential cookies for:

Your preferences have been updated.

Foodie-Paradies Aruba: Von zu Hause einen Tag durch das One Happy Island schlemmen

Momentan lassen sich fremde Länder nur von zu Hause entdecken, daher möchten wir mit euch die beliebtesten Speisen und Rezepte aus Aruba teilen.

Aruba ist ein Foodie-Paradies der besonderen Art und die Küche setzt sich aus Einflüssen der rund 90 Nationalitäten zusammen. Dadurch ist sie nicht nur farbenfroh und vielfältig, sondern auch immer ein Erlebnis und ein Einblick in die Kultur.

Momentan lassen sich fremde Länder nur von zu Hause entdecken, daher möchten wir mit euch die beliebtesten Speisen und Rezepte aus Aruba teilen. Mit ihnen könnt ihr euch praktisch einen gesamten Tag durch Aruba schlemmen.

 

Frühstück: Pastechi

A local favorite among all, is the “pastechi”, and belongs to the list of Aruba’s famous local signature dishes

Pastechi sind die arubanische Antwort auf Empanadas und sind ein beliebtes und traditionelles Frühstück auf der Insel. Natürlich dürfen die frittierten Teigtaschen aber auch als Snack zwischendurch verzehrt werden.

Wenn ihr euren Tag jedoch direkt arubanisch starten möchtet, dann bereitet euch Pastechi doch zu Hause vor. Mit dem Blick in den eigenen Garten und etwa Sonnenstrahlen könnt ihr in Gedanken perfekt nach Aruba entschwinden.

Für den Teig benötigt ihr:

  • 4 Tassen Mehl
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 2 Esslöffel Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Margarine/Butter
  • 1 geschlagenes Ei
  • 1 Tasse Wasser

Zunächst werden alle Zutaten, außer das Wasser, in eine große Schüssel gegeben und gut vermischt. Das Wasser gebt ihr nach und nach hinzu. Sobald der Teig geschmeidig ist wird er geknetet und schließlich ähnlich wie Pizzateig ausgerollt. Schneidet ihn dann in kleine, gleichgroße Teile.

Jeweils ein Teil füllt ihr mit eurer Wunschfüllung, deckt es mit einem weiteren Teigstück ab und drückt die Enden zusammen. Typische Füllungen sind beispielsweise Huhn, Rindfleisch, Thunfisch, Gemüse oder Käse.

Schon ist das Pastechi bereit, um in einer Pfanne mit heißem Öl goldbraun gebraten zu werden und auf eurem Frühstückstisch zu landen!

 

Mittagessen: Keshi Yena

Stuffed cheese.

Ingredients:
1 lb. Dutch Gouda, sliced 1 large onion, chopped
4 tbsp. butter
2 cups cooked and diced chicken
8 large green stuffed olives, sliced
¼ cup raisins
1 ½ tbsp. minced garlic
1 tbsp. prepared mustard
1⁄2 cup ketchup
1⁄2 tsp. Worcestershire sauce
 1 cup cashews, chopped butter

Directions:
Butter a deep 10-12 –inch baking dish and line with 2/3 of the sliced Gouda. Melt 4 tbsp. of butter in a skillet and add onions until golden brown. Add tomatoes, pickles, green pepper, olives, raisins, garlic, mustard, ketchup, Worcestershire sauce, and cashews. Spread the mixture on top of the Gouda, then cover with the remaining slices of Gouda. Nets the baking dish into a large baking pan and fill with water about halfway up the sides. Bake at 350 degrees for 30 minutes.

Jetzt wird es deftig! Keshi Yena ist ein Überbleibsel der niederländischen Zugehörigkeit, denn was viele nicht wissen, Aruba zählt noch heute außenpolitisch zu den Niederlanden. Das Gericht besteht zu einem Großteil aus Käse und natürlich im besten Fall aus Edamer. 

  • 2 kg Edamerkäse 
  • 500 g Pouletbrust
  • Geflügelgewürze
  • Salz & Pfeffer
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 4 klein geschnittene Zwiebeln
  • 3,8 l Wasser 
  • 3 geschälte und gehackte Tomaten
  • 1 grüne Paprika klein geschnitten
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 2 Esslöffel Ketchup
  • 40 g Pimento-Oliven in Scheiben
  • 40 g getrocknete Trauben
  • 3 Eier (geschlagen)

Den Edamer hüllt ihr zunächst aus. Sodass lediglich die Rinde übrig mit etwas Käse übrig bleibt. Dies wird später eure Form werden und mit allen Zutaten gefüllt.

Für die Füllung würzt ihr das Pouletfleisch nach belieben, beispielsweise mit Salz, Pfeffer, Geflügelgewürz und Zwiebel und bratet es mit Butter an. Anschließend köchelt ihr das zuvor angebratene Fleisch in einer Pfanne Wasser für circa 20 Minuten auf. Um einen intensiveren Geschmack zu erzielen, könnt ihr auch hier nochmals Gewürze hinzugeben. Danach vermengt ihr die Fleischmischung noch mit den gequirlten Eiern.  

Währenddessen köchelt ihr auch für circa 20 Minuten das Gemüse. Vermegt dazu Tomaten, Zwiebeln, Paprika, Petersilie, Ketchup, Oliven und die Trauben. 

Endlich kommen wir zum Hauptschritt – dem Befüllen des Edamers. Packt dazu einfach die Fleischfüllung, das Gemüse und zuvor ausgehüllte Käsestücke in Edamer-Rinde und verschließt es am Ende mit etwas Käse. Das Keshi Yena wird nun auf 180 Grad im vorgeheizten Backofen mindestens eine Stunde gebacken.  – Et Voila!

 

Abendessen: Aruba Ariba

Aruba Signature drink

Nachdem der Tag bereits aus jeder Menge sättigendem und leckeren Essen bestand, runden wir ihn mit einem Aruba Ariba Cocktail ab. 

Ihr benötigt:

15 ml Wodka
15 ml Rum 
10 ml Kirschbrandy 
10 ml Creme de Banana
125 ml Orangensaft
125 ml Cranberrysaft
125 ml Ananassaft
Crushed ice

Alle Zutaten werden in einem Cocktailshaker gut vermischt und geschüttelt und schon ist der Cocktail fertig und ihr bereit für einen Abend auf Aruba-Balkonien. Salud!

Das pure Karibikfeeling erhaltet ihr natürlich am besten, wenn ihr euch den Cocktail als Sundowner vorbereitet und mit etwas karibischer Musik genießt. Wie wäre es mit Mesquitos .

 

 


Ähnliche Ergebnisse