This site uses cookies. Some are essential while others improve your browsing experience and allow us to advertise. For more info visit the privacy policy page.

Allow inessential cookies for:

Your preferences have been updated.

Aruba: Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Aruba ist ein beliebtes Ziel mit kristallklarem Wasser und atemberaubenden Stränden. Doch das Paradies in der Karibik muss geschützt werden.

Wir lieben unser One Happy Island und möchten, dass es noch lange strahlt und ein Rückzugort für Jung und Alt ist.

Nachhaltigkeit wird daher auf der gesamten Insel groß geschrieben.

Schon 2017 hat Arubas Regierung daher alle EinwegPlastiktüten verboten – eine fortschrittliche Entscheidung. Inzwischen wird das Verbot allmählich auf andere alltägliche Gegenstände wie Plastikbecher und -strohhalme ausgeweitet. Ab 2019 soll das Verbot in einem einjährigen Übergangsprozess eingeführt werden bis es im Jahr 2020 zu einem vollständigen Verbot festgeschrieben wird.
 
Als weiteren bahnbrechenden Schritt hat das Umweltministerium der Insel angekündigt, dass neben Einweg-Kunststoffen auch Sonnenschutzmittel mit Oxybenzon auf der Insel verboten werden sollen. Korallenriffe auf der gesamten Welt, so auch entlang der Küsten von Aruba, leiden unter dem Einsatz von Bleichmitteln wie Oxybenzon. Schon seit einigen Jahren setzt sich die Insel mit verschiedenen Initiativen für den Erhalt ihrer Korallenriffe und der allgemeinen Artenvielfalt ein, damit auch zukünftige Generationen die natürlich schönen Strände, das atemberaubende türkisfarben Wasser und die glückliche intakte Inselwelt in vollen Zügen genießen können. Lokale Unternehmen bieten riffsichere Sonnenschutzmittel an. Arubalife Organics beispielsweise stellt biologisch abbaubare Sonnenschutzmittel aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Sheabutter, Kokos- und Jojobaölen und Bienenwachs her.
 
Ein übergeordnetes Ziel von Aruba ist es, bis 2020 frei von fossilen Brennstoffen zu sein und die Insel befindet sich auf einem guten Weg. Erst vor kurzem wurde das Bucuti & Tara Beach Resort als erstes klimaneutrales Hotel in der Karibik ausgezeichnet. CarbonNeutral® ist eine globale Norm und ein Zertifikat, das an Unternehmen vergeben wird, die ihre Treibhausgasemissionen (CO2) auf Null reduziert haben. Für Gäste des Resorts bedeutet dies, dass sie keinen Fußabdruck hinterlassen, sondern nach einem unvergesslichen Urlaub ohne schlechtes Gewissen zurück in die Heimat aufbrechen und so die schönsten Tage des Jahres noch mehr genießen können.

 

Und was könnt ihr während eurem Urlaub tun?

Nun mit ganz normalem Menschenverstand die Natur schützen und wahren und vor allem unsere traumhaften Strände nicht verschmutzen. Und vielleicht probiert ihr ja sogar mal die neue Sonnencreme von Aruba Aloe aus und lass euch selbst überzeugen?


Ähnliche Ergebnisse