This site uses cookies. Some are essential while others improve your browsing experience and allow us to advertise. For more info visit the privacy policy page.

Allow inessential cookies for:

Your preferences have been updated.

Die Top 5 schönsten Foto-Spots auf Aruba

Bei meiner 8-tägigen Aruba-Reise konnte ich einige der schönsten Stellen der Insel erkunden. Und deswegen nehmen ich euch hier mit auf eine Erkundung.

Als Reisefotografin scheut man oft keine Mühen für den perfekten Foto-Moment. Dazu zählt auch das frühe Aufstehen vor Sonnenaufgang - denn das Morgenlicht malt die schönsten Farben! Aber, auf Aruba darf man es auch mal gemächlich angehen: Weiße Traumstrände und türkises Wasser sehen bei jedem Licht toll aus!

Bei meiner 8-tägigen Aruba-Reise konnte ich einige der schönsten Stellen der Insel erkunden. Und deswegen nehmen ich euch hier mit auf eine Erkundung der schönsten Foto-Spots auf “One Happy Island”, der Karibik-Insel mit den spannendsten landschaftlichen Kontrasten. Hier ist für jeden etwas dabei!


1. Quadirikiri Cave

Die wohl berühmteste Höhle auf Aruba ist die “Fontein Cave”. Ein paar Minuten weiter entlang der schroffen Ostküste der Insel befindet sich aber eine weitere Höhle mit dem Namen “Quadirikiri”. Der Vorteil an dieser Höhle: Löcher in der Decke der Höhle lassen das Sonnenlicht in Kegeln hereinfallen und kreieren so eine ganz spezielle Lichtstimmung. Außerdem kann man sich in der Quadirikiri Höhle frei und ohne Guide bewegen und hat so genügend Zeit um Fotos zu machen.
Foto-Tipp: Am besten kommt das Licht zu Mittag bei hohem Sonnenstand zur Geltung. Für tolle Foto-Effekten empfehle ich den Sand vom Boden aufzuwirbeln, so dass sich das Sonnenlicht darin fängt und reflektiert!

Cave Sunlight Opening

Girl standing in a cave

 

2. Dos Playa an der wilden Ostküste
Wer an Karibikinseln denkt stellt sich nur selten schroffe Klippen und tosendes Meer vor. Aruba hat den Vorteil, dass die beiden Küsten nicht gegensätzlicher sein könnten. Während an der Westküste das typische Karibikflair mit flachen Puderzucker-Stränden und Schnorcheln im glasklaren Wasser lockt bietet die Ostküste das Abenteuer.


Ein Ausflug in den Arikok Nationalpark sollte sowieso am Programm jedes Aruba-Besuchers stehen - hier lohnt sich eine Tour mit einem SUV oder Quad. Sportliche sind mit dem Fahrrad unterwegs. Unser Stopp beim wunderschönen “Dos Playa” Strand war dabei mein persönliches Highlight. Der Sandstrand ist in einer Bucht zwischen zwei massiven Klippen eingebettet und die türkisen Wellen brechen tosend an den Steinmauern.

Guy on the beach

Beach coast

Aerial view of beach coast

3. Der Divi-Divi-Baum am Eagle Beach
Der Divi-Divi-Baum ist das Wahrzeichen Arubas. Oft lehnt er sich mit dem Wind Richtung Westen und nimmt dabei die kuriosesten, schwerkraft-verhöhnenden Formen an. Und so stehen die windschiefen Bäume aus der Familie der Johannisbrotgewächse in Aruba überall. Aber keiner ist so perfekt platziert wie der Divi-Divi-Baum am Eagle Beach.


Schon ohne die Bäume wäre Eagle Beach ein absoluter Traumstrand, aber mit dem Wahrzeichen gekrönt führt kein Weg am Eagle Beach vorbei.


Foto-Tipp: Zu Sonnenuntergang färbt sich der Himmel rosa und der Strand wird in die zartesten Pastelltöne gehüllt. Das steht auch dem Divi-Divi-Baum!

Aruba Divi Divi Tree

Couple sitting on a tree

Sailing boat on the beach

 

4. Der California Leuchtturm an der Nordspitze
An der Nordspitze von Aruba befindet sich der ikonische California Leuchtturm. Hier trifft die Straße entlang der karibischen Westküste auf die sandige Offroadpiste der schroffen Ostküste. Genau wo die beiden Straßen zusammentreffen steht der von weitem erkennbare Leuchtturm. Von der leichten Anhöhe (mit ausreichend Parkmöglichkeiten) hat man einen Blick entlang der Küstenlinie über Aruba.


Foto-Tipp: Am besten kommt man hier zu Sonnenuntergang her und genießt anschließend ein Abendessen mit den größten Pasta-Portionen der Insel im benachbarten “Faro Blanco” Restaurant.

California Lighthouse Aruba

Faro Blanco Restaurant

View of the California Lighthouse

 

5. Die Lagune von Mangel Halto
Was darf nicht fehlen bei einer Liste der schönsten Foto-Spots in der Karibik? Genau: Türkises Wasser und Strand! Besonders gefallen hat mir Mangel Halto - hier ist das Wasser glasklar und ruhig. Perfekt zum Schnorcheln und entspannen. Durch ein natürlich vorgelagertes Riff ist hier eine Art Lagune entstanden, die zum gemütlichen Baden und Kajakfahren einlädt!


Foto-Tipp: Am schönsten leuchtet das Türkis des Wassers bei strahlendem Sonnenschein. Hier darf man also gern in der Mittagszeit fotografieren. Wer Reflektionen am Wasser vermeiden möchte braucht einen speziellen Filter (ND-Filter).

Tourists snorkeling

Tourists kayaking

Girl enjoying the ocean

 

Zusätzliche Tipps
Wer mit diesen 5 Foto-Spots noch nicht genug hat, dem empfehle ich noch die folgenden Highlights für’s Fotoalbum:

Sonnenaufgang bei der Alto Vista Chapel

Alto Vista Chapel

Schmetterlingsgarten “Aruba Butterfly Farm”

Butterfly

Sonnenuntergang beim “Barefoot Restaurant”

Boats on the beach

Kitesurfer beim “Boca Grandi” Strand

Guy practicing kite surfing

Ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick in die Vielfalt von Aruba bekommen, der euch Lust auf die Insel macht! Unsere Reise war ein echtes Highlight. Vor allem auch aufgrund der ausgesprochenen Gastfreundlichkeit der Insulaner. So schön die Fotos sind, das hervorstechendste an “One Happy Island” sind am Schluss die Menschen!

Isabell Böck

 


Ähnliche Ergebnisse